Richard's picture

Alles hat ein Ende ...

 

Language: 

Tags: 

... so kann es gehen. Neuer Job, neue Stadt, neuer (Telefon/TV/Internet)-Anbieter. Also muss man den alten Vertrag kündigen, oft hört man von Horrorgeschichten, Ablösesummen und anderen Spielchen der Anbieter damit Kunden nicht einfach kündigen. Ich hatte mich also schon auf den Spaß eingestellt ... zumal ich ja außerhalb der normalen Vertragslaufzeit kündigen wollte/musste.

Der erste Schock kam schon bald, die Vertragslaufzeit im Kundenportal sagte mir das in wenigen Tagen die Mindestvertragslaufzeit abläuft. surprise Komisch, dachte ich mir da nur, mein Vertrag ist doch Ende Juli / Anfang August an und nicht erst zum 01. November. Ich erinnerte mich an das Chaos am 01.11.2011 als ich von Heute auf Morgen kein Internet mehr hatte ... also gab es damals doch mehr Probleme smiley. Ich rief also den Kundenservice .. 0800 172 12 12 .. ich konnte die Nummer immer noch!

Es erklang eine neuen Warteschleifenmusik (juhu) und irgendwann nach 10 oder 15 Minuten war dann ein freundliche Stimme am anderen Ende. Ich erklärte mein primäres Anliegen, also das ich gern Kündigen wollte und überraschenderweise gab es keine Versuche dies abzuwimmeln oder mich von etwas anderem zu überreden. Nein es gab die kurze Rückfrage was der Anlass wäre, als ich Umzug sagte kam die Info das dies kein Problem sein einfach schriftlich Kündigen mit dem Hinweis auf eine Sonderkündigung nach Telekomunikationsgesetzt und die Meldebescheinigung vom neuen Wohnort dazu legen solle. Ich fragte dann noch mal bzgl der Vertragslaufzeit, warum im Portal eine andere Laufzeit angezeigt wird, im Vergleich zu der bei mir in dem Unterlegen. Die Antwort war ebenso präzise wie hilfreich, da ich eh kündigen wollte würde er empfehlen nichts zu unternehmen ansonsten müsste man das korrigieren lassen.

Okay also mit den Infos versorgt googelte ich etwas um mich weiter zu informiere bzgl der Sonderkündigung. Ich fand einige Info zum Thema: Sonderkündigungsrecht bei DSL Umzug
Sah also gar nicht so schlecht aus. 3 Monate Kündigungsfrist und man wäre raus, wenn die Leistung nicht am neuen Wohnort verfügbar ist, was bei mir der Fall war 6000 statt 16000.

Nach dem wir uns dann umgemeldet hatten schrieb ich einen netten Brief an Vodafone mit der Kündigung des Vertrags. Lange geschieht nichts und ich wurde schon langsam nervös. Ich rief also rund 14 Tage nach absenden der Kündigung bei Vodafone an. Man sagt mir das alles eingetroffen ist und auch schon bearbeitet, die Bestätigung sei verschickt worden.

Da ich hatte diese Bestätigung noch nicht erhalten und fragte an welche Adresse diese den gesickt worden sei, die Antwort war (wie vermutet) "an ihre alte Adresse". Ich habe zwar eine Sendungsumleitung bei der Post bestellt aber bei mir war nichts angekommen, da Vodafone mit alternativen Postdienstleistern arbeitet. Wenige Tage späte hatte ich dann die Bestätigung bekommen und dazu die Info das der Vertrag zum 10.12.2013 aufgelöst wird. Was grade mal 4 Wochen nach Kündigung wäre, also nochnichtmal die 3 Monate Kündigungsfrist von Vodafone in anspruch genommen wurde.

Mitte Dezember bekam ich dann auch die Abschlussrechnung und ein paar Angebote für UMTS welches ich ja unabhängig vom Wohnort nutzen könnte. Und mit diesem Brief endete also meine Vodafone-Reise nun bin ich bei Unitymedia ... und bisher recht zufriede ;)